Ingenieurbüro für Heizungs-, Lüftungs-, Sanitär- und Anlagentechnik, Gutachten

Referenzen im Detail

  • KITA Naturkinderhaus in Mulda

    Für die energetische Sanierung der Kindertagesstätte in Mulda wurde 2011/2014 im Auftrag der Gemeindeverwaltung Mulda der EnEV-Nachweis nach DIN V 18599 erstellt. Für den Nachweis wurde ein 3-Zonen-Modell verwendet.
    Es handelt sich beim betrachteten Gebäude um einen Massivbau, der aus 2 Gebäudeteilen besteht, die 1979 und 1988 entstanden sind. Im Rahmen der Energieberatung wurden Vorschläge zu Bauteilaufbauten gefertigt, die dann im Zuge der Sanierung umgesetzt wurden. Der Nachweis nach EnEV 2009 wurde erfüllt und das EEWärmeG wurde mit der Unterschreitung des Transmissionswärmetransferkoeffizienten um mindestens 20 Prozent eingehalten.

  • Erweiterung/Umnutzung ehemalige Musikschule zum Bürogebäude in Stollberg

    Im Auftrag der M2 Consulting GmbH wurde 2013 der EnEV-Nachweis nach DIN V 18599 als 2-Zonen-Modell gefertigt. Für den Anbau wurde Fußbodenheizung und für das Bestandsgebäude wurden Wandheizkörper eingerechnet. Die Warmwasserversorgung erfolgt nur im Bestandsgebäude.Für die Erweiterung gelten die Anforderungen für Neubau. Die Erfüllung des Mindestwärmeschutzes und des sommerlichen Wärmeschutzes wurde überprüft und Empfehlungen für Sonnenschutzmaßnahmen wurden gegeben. Der Nachweis zur Einhaltung des EEWärmeG für den Anbau wurde ebenfalls erbracht.

  • Wiederaufbau einer Werkstatthalle in Aue

    Im Auftrag der Oppel GmbH erstellten wir 2013 den Nachweis nach EnEV 2009 §9 als Bauteilnachweis. Für das niedrigbeheizte Nichtwohngebäude wurden die vorgesehenen Bauteilaufbauten und Fensterelemente geprüft und entsprechende Vorgaben festgelegt. Der Nachweis für das EEWärmeG und den sommerlichen Wärmeschutz war für das Bestandsgebäude nicht erforderlich.

  • Sanierung eines Verwaltungsgebäudes in Aue

    Für den Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Kreisverband Erzgebirge erstellten wir uns 2013 den EnEV-Nachweis. Die Berechnungen für das Nichtwohngebäude wurden gemäß DIN V 18599 durchgeführt. der Mindestwärmeschutz nach DIN 4108 wurde ebenfalls überprüft.

  • Erweiterung eines Verwaltungsgebäudes in Aue

    Der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Kreisverband Erzgebirge beauftragte uns 2012 mit der Erstellung des EnEV- Nachweises für den Erweiterungsbau in Aue. Die Berechnungen für das Nichtwohngebäude wurden gemäß DIN V 18599 durchgeführt. Überprüft wurden der Mindestwärmeschutz nach DIN 4108 und der sommerliche Wärmeschutz; entsprechende Sonnenschutzmaßnahmen wurden empfohlen.

© Dr. Schlott & Partner GmbH 2012