Ingenieurbüro für Heizungs-, Lüftungs-, Sanitär- und Anlagentechnik, Gutachten

Referenzen im Detail

  • Bethlehemstift - Haus Jahreszeiten in Hohenstein-Ernstthal
    Bethlehemstift - Haus Jahreszeiten in Hohenstein-Ernstthal

    Das Altenpflegeheim des Diakoniewerk Westsachsen gGmbH bietet Platz für 93 Personen. Für das Haus Jahreszeiten erfolgt die Warmwasserbereitung zentral im Objekt. Die erforderliche Wärme wird durch einen Gas-Brennwertkessel mit 250 kW bereitgestellt. Unterstützt wird der Wärmeerzeuger in der Warmwasserbereitung von einer 41 m² großen thermischen Solaranlage. Die Solarstation, zwei Energiespeicher mit je 900 l sowie Expansionsgefäße für die Solaranlage sind im Gebäude aufgestellt. Die Installation der Kollektoren erfolgte als Indachmontage. Durch den Energieträgerwechsel war es für das Betreiben des Gasbrennwertkessels im Haus Jahreszeiten erforderlich, einen Erdgasanschluss ins Objekt zu legen.

  • Bethlehemstift - Langehaus und Gästehaus in Hohenstein-Ernstthal
    Bethlehemstift - Langehaus und Gästehaus in Hohenstein-Ernstthal

    Für das Langehaus und das Gästehaus des Bethlehemstiftes in Hohenstein-Ernstthal wurde im Auftrag des Diakoniewerk Westsachsen gGmbH in Glauchau die grundlegende Erneuerung der Heizung und der Warmwasserbereitung geplant. die Warmwasserbereitung erfolgt jeweils zentral in den Gebäuden. Beide Objekte erhielten eine eigene Wärmeerzeugeranlage. Im Langehaus sind zwei 65 kW Gas-Brennwertthermen und im Gästehaus eine 65 kW Gas-Brennwerttherme im Einsatz. Die zwei 65 kW Gas-Brennwertthermen sind als Kaskade vorgesehen. Pro Gebäude sind zwei Energiespeicher mit je einem Fassungsvermögen für Heizungswasser von 615 l und Warmwasser von 41 l eingebaut, die die Warmwasserbereitung sicherstellen. Beide Energiespeicher sind nach dem Tichelmann-Prinzip sowohl heizungsseitig wie auch trinkwasserseitig an den Kreis Warmwasserbereitung angebunden. Fertigstellung Juli 2014.

  • Christliches Altenpflegezentrum Glauchau Wettiner Straße 11

    Die Diakoniewerk Westsachsen gGmbH beauftragte uns im Jahr 2011 mit der energetischen Konzeption der Wärmeversorgung. Der Altbau soll saniert und künftig um einen Neubau ergänzt werden. 45 Personen sollen im Wohnheim Platz finden. Für die Beheizung von Alt- und Neubau sind mehrere Varianten untersucht worden. Nach Freigabe durch den Bauherrn sollen wir die weitere Planung übernehmen.

  • Altenpflegeheim Harthau

    Die haustechnische Planung für das  Altenpflegeheim Harthau übernahm unser Büro  im Jahr 2002. Auftraggeber war die Heim gGmbH Chemnitz. In Harthau entstand ein modern eingerichtetes Wohnheim mit 67 Heimpflegeplätzen und 12 Tagespflegeplätzen.

© Dr. Schlott & Partner GmbH 2012